fbpx

Bodylifting (Körperstraffung)

Startseite»Bodylifting (Körperstraffung)

Für eine schöne neu definierte Körpersilhouette

Bei einem Body Lift, auch Beltlift oder Bodylifting genannt, handelt es sich um eine Straffungsoperation für die gesamte untere Körperhälfte. Das Body Lift wird meistens nach einer massiven Gewichtsreduktion nötig. In einer großen Operation werden eine Bauchdeckenstraffung mit Nabelneuformung, das Schamhügellift, das Gesäß- oder Polift und die Straffung der Oberschenkel Vorder- und Außenseite kombiniert.

Das Body Lift bezeichnet einen operativen Eingriff, bei dem meist bei Patientinnen und Patienten nach massiver Gewichtsreduktion sowohl die Bauchdecken, der Schambereich, die vorderen und seitlichen Anteile der Oberschenkel sowie das Gesäß in einem Eingriff gestrafft werden. Patienten, die für einen solchen Eingriff in Frage kommen, sind meist Menschen, die unter einer behandlungsbedürftigen krankhaften Adipositas (Fettleibigkeit) gelitten haben. Ist es diesen Patienten gelungen, durch konsequente Umstellung der Lebensgewohnheiten und der Ernährung oder durch operative Maßnahmen wie Magenband, Magenbypass oder ähnliche Eingriffe der Adipositaschirurgie einen starken Gewichtsverlust dauerhaft herbeizuführen, verbleibt häufig ein mehr oder weniger starker Hautfettmantelüberschuss (leere Hülle), der nicht nur die Körperkontur negativ beeinflusst, sondern auch durch aufeinanderliegende und scheuernde Hautpartien wunde Stellen und Hautinfektionen verursachen kann. Nicht zuletzt aus diesem Grund hat die große Mehrheit der Patienten nach starkem Gewichtsverlust den Wunsch nach einer effektiven plastisch-chirurgischen Korrekturoperation.

Beratungstermin vereinbaren
2020-05-11T19:00:55+02:00