fbpx

Zähneknirschen (Bruxismus)

Startseite»Zähneknirschen (Bruxismus)

Schluss mit knirschen

Verspannungen im Kiefergelenk oder gar Muskelkater am Kiefermuskel sind typische Symptome von Bruxismus. Bruxismus, umgangssprachlich schlicht „Zähneknirschen“ genannt, nennt man das starke Aufeinanderpressen und Knirschen der Zähne aufeinander. Rund jeder fünfte Erwachsene übt durch das Aufeinanderpressen der Zähne zu viel Druck auf diese aus.

Der Hauptverursacher von Bruxismus ist der große Kaumuskel. Mithilfe von Botox kann man diesen Muskel gezielt und präzise entspannen. Botox ist vorrangig dafür bekannt, dass es zur Glättung von Falten eingesetzt wird. Allerdings gibt es eine Menge weitere Einsatzgebiete für das Nervengift.

Bei der Behandlung von Bruxismus wird der Kaumuskel nur gedämpft, nicht gelähmt. Die Stärke der Muskeldämpfung ist nur von der Dosis und der richtigen Technik der Behandlung abhängig, insofern wirkt die Behandlung praktisch immer. Die normale Kaufunktion bleibt problemlos erhalten.

Beratungstermin vereinbaren
2020-05-11T18:55:40+02:00